Ungarn

Karlyik Nora (Teamleiterin)

Das erste Mal das ich eine Dogdance Choreographie gesehen habe ist 16 Jahre her. Das hat mir so gut gefallen, dass ich beschlossen habe, dass ich auch Dogdance machen möchte. Mittlerweile habe ich an zahlreichen Dogdance Turnieren als Starter und als Richter teilgenommen. Hippi ist mein zweiter Hund mit dem ich Dogdance mache. Sie ist 8 Jahre alt und neben Dogdance sammelt sie gerne Pflanzen und hebt sie in ihrem Haar auf, aber sie bellt auch gerne und schleckt andere Hunde ab.

Am meisten liebe ich an Dogdance die Kreativität, dass ich mir selber eine Musik aussuchen kann die mir gefällt und dazu eine passende Choreographie mit Bewegungen die ich und mein Hund mögen machen kann. Ich finde eine lustige Choreographie passt zu uns am besten, deshalb tanzen wir in Krieglach auch so eine.

Juhasz Aniko

Izzy und ich machen Dogdance seit 4 Jahre. Wir probieren immer besser und besser zu werden, weshalb wir sehr viel trainieren. Für mich ist Dogdance nicht nur ein Sport sondern auch eine Kunstform und ein Art wie man sich selbst darstellen kann. Izzy ist ein sehr aktiver Hund, deshalb gehen wir auch hüten und oft wandern. Beruflich arbeite ich auch mit Hunden da ich Hundefriseurin und Physiotherapeutin bin.

Aczél Eszter

Mein Name ist Aczél Eszter und meine Tanzpartner heißt Dinga. Er ein 4 Jahre alter, sehr freundlicher, lustiger Austrialien Cattle Dog der es mag alles Mögliche mit mir zu machen. Dinga ist immer sehr enthusiastisch und hat sehr viel Energie, weshalb wir auch an Agility und Flyball Turnieren teilnehmen. Um ehrlich zu sein muss ich gestehen, dass Dogdance ein bisschen schwierig ist für mich weil ich mich selbst überzeugen muss im Ring zu stehen und mich wie eine Tänzerin zu bewegen. Aber ich kann nicht tanzen J Aber ich gebe mein bestes mit Dinga.

Tanászi Szandra

Nitro und ich sind seit 2012 von Dogdance begeistert. Für uns beide ist dieser Sport Mental und Physisch eine Herausforderung. Wir verbringen viel Zeit um neue Tricks und Bewegungen zu lernen, weil wir beide lieben es neue Dinge zu erarbeiten. Im Dogdance Ring sind wir bis jetzt oft mit guten Ergebnissen überrascht worden aber wir arbeiten immer noch daran uns zu verbessern. Einer unserer größten träume wurde mit der Qualifikation für die OEC war.

Italien

LUSY IMBERGEROVA (Teamleiterin)

Das erste Mal das ich mit Deril gestartet bin war 2014 auf der OEC in Stuttgart mit unserer Freestyle Choreographie Majorette. Vor einem Jahr sind wir auch mit einer HTM Choreographie gestartet. Wir lieben es gemeinsam zu tanzen. Aber wir machen auch noch andere Sportarten wie Agility, IPO und disc Dog.

CHIARA MECCOLI

Thunder ist ein sehr lieber Hund. Wenn wir gemeinsam tanzen ist er sehr kreativ und wir genießen das Tanzen. Aus diesem Grund probieren wir auch etwas an die anderen weiter zu geben und wir haben jedes Mal sehr viel Spaß.

BARBARA CRISTALLINI

Ich bin Lehrerin in einer Höheren Schule und liebe es Sport mit meinen Hunden zu machen. Neben Dogdance machen wir noch Agility und disc dog.

LILIANA FERRARI-BRUNO

Ich bin Liliana und als ich mit Dogdance anfing wusste ich nicht einmal, dass das eine offizielle Hundesportart ist. Ich habe auch eine Ballettschule in Mailand. Jedes Jahr erfinde ich eine Geschichte für das Theater und seit den 90ern baue ich auch meine Hunde mit in die Show ein. Erst 2008 nahm ich an einem Dogdance Turnier teil, aber je mehr ich daran arbeite desto schwieriger wir dieser wundervolle Sport... trotzdem bin ich immer wieder begeistert! Ich habe 5 Hunde mit denen ich Dogdance mache, 4 von ihnen habe ich gerettet und der 5 ist Zorba, ein Bordercollie. R freut sich immer sehr wenn er mit mir arbeiten darf und sehr schlau, vielleicht deshalb weil er 24 Stunden am Tag mit mir zusammen ist (selbst wenn ich arbeite, er begleitet mich zu den Ballett und Steptanz Stunden und in der nacht schlafen wir alle zusammen..). Zorba mag auch geren Agility, schwimmen, Ausflüge, im Park laufen und er ist immer sehr aufgeregt und stolz wenn er auf der Bühne tanzen kann, sogar mit meinen Schülern.

ANGELA RAMPAZZO (Reservestarterin)

Ich genieße es Zeit mit meinen Hunden zu verbringen und mit ihnen zu spielen, deshalb fing ich auch an mit ihnen zuerst Agility und dann Dogdance zu trainieren. Es ist wirklich schön ihnen zu zusehen wie sie Spaß am arbeiten haben und was man für eine tolle Verbindung zu ihnen zu ihnen aufbaut.

Melinda ist ein 4 Jahre alter Parson Russel Terrier, sie ist sehr lebhaft und immer auf der suche nach etwas was wir gemeinsam machen können.

Schweiz

Monika Ballerini

Ich lebe mit meinem Mann Rico, meinen 3 Kindern, 4 Hunden und 2 Katzen in der schönen Stadt Luzern, im Zentrum der Schweiz.
Ich bin professionelle Hundetrainerin und liebe es verschiedene Seminare und Workshops zu geben für Obedience, Dogdance, für den Sanitätshundesport und viele andere Hundesportarten. Mit meinen 4 Hunden, die ich trainiere und an Wettkämpfen teilnehme, bin und war ich in allen Disziplinen erfolgreich.
Cassy, meine 13 Jahre alte Border Collie Hündin ist eine gutherzige, charmante und immer noch lebhafte Hündin. Sie gehört nun zu den “Grauen Panthern” und ist vom Hundesport pensioniert.
Mit Breeze Jumping Kiwis – aus einer deutschen Zucht – bin ich sehr glücklich eine gleichwertig begabte Hündin gefunden zu haben. Breeze ist ein ausserordentlicher Hund und hat bei verschiedenen Wettbewerben verschiedenster Hundesportarten jeweils überraschend gute Resultate erreicht.
Beide, Breeze und ihr Kamerad Amari , sind Traumtanzpartner. Auch als Trio im Dogdance sind wir an Turnieren und Shows aufgetreten, sehr zur Begeisterung des Publikums.
Ich freue mich mit Breeze und Amari in Krieglach, an der OEC 2016, aufzutreten

Monika Gehrig

Mein Mann und ich kommen aus einem kleinen Schweizer Bergdorf welches 1’000 Meter hoch liegt. Chiara mein 7jähriger Hund ist ein Retriever-Mix aus dem Tierschutz.
Chiara ist eine liebe, quirlige und begabte Hündin, die mir sehr ans Herz gewachsen ist.
Ich bin bald 50 Jahre alt, lebe seit ich denken kann immer mit Hunden zusammen.
Dogdance ist eine der wunderbarsten Sportarten und ich liebe es mit meinem Partner Chiara zu tanzen.
Unserer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, was die Choreos mit unseren Hunden betrifft.
Ich bin stolz und glücklich, dass Chiara und ich an der OEC in Österreich dabei sein und unsere Bolero-Choreo zeigen dürfen.

Rita Sigrist

Ich arbeite als medizinische Massagetherapeutin und lebe mit meinem Mann in Wilderswil einem kleinen Dorf in den Berner Alpen der Schweiz. Diese schöne Region ist insbesonders bekannt für die 3 Berge “Eiger-Mönch-Jungfrau”.
Da mein Arbeitsplatz in unserem Wohnhaus situiert ist, kann ich die ganze Zeit mit meinen Hunden zusammen sein.
Die Rasse Berger de Pyrénees hat mich schon immer sehr angezogen; der kleine französische Hütehund Fanouk, mit seinem smarten Verhalten, dem lustigen Ausdruck, seinem ausgeprägten Arbeitstrieb und vor allem mit seinem Willen gerne in der Gesellschaft des Menschen zu sein, gefällt mir sehr
Fanouk, 6 Jahre alt, ist ein Hund mit dem man Pferde stehlen kann. Ich wusste von Anfang an, dass ich meinen Spitzbuben voller Energie physisch und mental fördern und fordern muss. Gleich zu Beginn träumte ich davon mit ihm zu tanzen.
Im July 2012 kam unser zweiter Hund Happy zu unserer Familie. Ich bin stolz mit Fanouk an der OEC die Schweiz zu repräsentieren und ich freue mich darauf, viele Teams aus anderen Ländern kennenzulernen.

Monika Ballerini

Ich lebe mit meinem Mann Rico, meinen 3 Kindern, 4 Hunden und 2 Katzen in der schönen Stadt Luzern, im Zentrum der Schweiz.
Ich bin professionelle Hundetrainerin und liebe es verschiedene Seminare und Workshops zu geben für Obedience, Dogdance, für den Sanitätshundesport und viele andere Hundesportarten. Mit meinen 4 Hunden, die ich trainiere und an Wettkämpfen teilnehme, bin und war ich in allen Disziplinen erfolgreich.
Cassy, meine 13 Jahre alte Border Collie Hündin ist eine gutherzige, charmante und immer noch lebhafte Hündin. Sie gehört nun zu den “Grauen Panthern” und ist vom Hundesport pensioniert.
Mit Breeze Jumping Kiwis – aus einer deutschen Zucht – bin ich sehr glücklich eine gleichwertig begabte Hündin gefunden zu haben. Breeze ist ein ausserordentlicher Hund und hat bei verschiedenen Wettbewerben verschiedenster Hundesportarten jeweils überraschend gute Resultate erreicht.
Beide, Breeze und ihr Kamerad Amari , sind Traumtanzpartner. Auch als Trio im Dogdance sind wir an Turnieren und Shows aufgetreten, sehr zur Begeisterung des Publikums.
Ich freue mich mit Breeze und Amari in Krieglach, an der OEC 2016, aufzutreten

Verena Verones (Reservestarterin)

Mein Name ist Verena Verones und ich lebe mit meinem Mann und unserer zehn Jahre alten Hündin Anisha – ein Nova Scotia Duck Tolling Retriever - in der Umgebung von Bern, der Hauptstadt der Schweiz. Anisha ist der erste Hund mit dem ich an Turnieren teilnehme. Wir haben sechs Jahre lang Obedience trainiert und sind drei Jahre lang in der höchsten Klasse in der Schweiz gestartet; aber dann entschied ich mich, eine neue Herausforderung zu suchen. Nachdem ich im Februar 2013 ein Dogdance Turnier in Winterthur gesehen hatte, war ich sicher, unseren neuen Sport gefunden zu haben. Wir begannen mit dem Dogdance Training im Dogdance Center „Dogdance Bern“ mit Christine Szazacks im Frühsommer 2013, als Anisha bereits 7 Jahre alt war. Von Anfang an liebten wir zwei es, uns zur Musik zu bewegen. Wir lieben die Möglichkeit unsere eigenen Choreographien zusammenzustellen ohne irgendwelche Vorgaben zu haben. Trotz ihres Alters lernt Anisha neue Bewegungen und Tricks sehr schnell und ist immer begierig zu lernen und ihr Können zu zeigen. Dogdance ist wundervoll um zu zeigen, wie eine starke Partnerschaft zwischen Besitzer und Hund wachsen kann und wie wir einander fast ohne Worte verstehen können.

Ich bin wirklich stolz als Reserve Starter beim Team der Schweiz dabei zu sein. Für uns wurde ein Traum wahr! Wir freuen uns darauf, viele andere Teams aus ganz Europa kennen zu lernen und ihre Tänze zu sehen.

Deutschland

Carmen Schmid (Teamleiterin)

Gimli und ich tanzen seit zehn Jahren und unsere Freude daran wächst immer weiter. Wir sind zwar selten am Podium aber dafür immer auf der lustigen Seite von Dogdance zu finden.

Unser erster OEC Start 2011 war eine wundervolle Erfahrung. In HTM haben wir Freude und Zufriedenheit gefunden. Gimli war nicht immer gesund, deshalb sind wir an der OEC 2012 und 2013 nicht gestartet obwohl wir qualifiziert waren. Wir machen so viele tolle Erfahrungen auf Turnieren und vor allem in den Trainings. Gimli startet meistens in Fun Klassen, aber ich entschied, dass ich die Qulifikation heuer mit beiden Hunden probieren möchte. Ich hatte den Plan heuer das erste Mal mit Gimlis Bruder Yedi zu starten aber er hatte andere Pläne ;-)

Es ist eine große Freude für mich meinen zwölf Jahre alten Gimli als Reservestarter im Deutschen OEC Team zu sehen.

Ich freue mich auf eine spannende Zeit mit dem Team und eine tolle OEC.

Sandra Roth

Ich mache mit meinen drei Hunden viele verschiedene Hundesportarten, aber Lizzy hat Dogdance als ihr Lieblingssportart gewählt, was für mich sehr nützlich ist seit ich selber Tänzerin bin. Lizzy ist schon sieben Jahre alt und sie war nie ein einfacher Hund. Wir haben sehr lange gekämpft bis wir endlich ein Team wurden, und das haben wir Dogdance zu verdanken. Das ist der Grund warum wir nun jede Sekunde mit einander genießen, sei es im Ring oder im täglichen Leben.

Das wir die OEC 2014 gewonnen haben war die größte Überraschung in meinem Leben und ich kann es bis heute noch nicht ganz realisieren, weil Lizzy ist mein kleines, verrücktes Mädchen und ich bin nur Ich selbst, wir sind weit entfernt von perfekt. Wir haben Dogdance ohne irgendwelche Erwartungen angefangen. Das Selbe gilt für dieses Jahr, wir haben keine Erwartungen.  Unser Ziel ist es die Tage in Österreich zu genießen, Spaß im und außerhalb des Ringes zu haben und eine fantastische Zeit mit wundervollen Menschen zu verbringen. Zum Schluss möchte ich nur noch Mikhail Baryshnikov´s Worte hinzufügen: Ich versuche nicht besser zu tanzen als irgendwer anderer. Ich versuche nur besser zu tanzen als ich selbst.

Anja Jakob

Wir freuen uns tierisch darüber bei der OEC 2016 im Freestyle-Team dabei zu sein. Wir waren 2013 schon mal an einer OEC als HTM-Starter und in diesem Jahr für Deutschland auf der Crufts in Birmingham.
Merlin ist acht Jahre alt und ihm wurden die Tanzschuhe bereits in die Wiege gelegt. Die Nichte der Züchterin nannte ihn "Dancing little Shadow of fast crazy Fly". Der Name ist Programm ;-) Merlin liebt Dogdance und ist im Training auch gerne mal selbst kreativ und bietet mir Neues an. Mit ihm macht einfach alles Spaß! Weitere große Hobbies von ihm und mir sind Treibball und der Zugundesport mit dem Dog-Scooter.
Zum Tricksen und Dogdance kam ich vor gut 10 Jahren dank meinem Himmelssternchen "Mogli", einem Herdenschutzhund-Mix aus dem Tierheim. Mit ihm fing alles an :-)
Wir wünschen allen Startern ganz viel Freude und Spaß bei den weiteren Vorbereitungen, ebenso den Organisatoren und Helfern. Und allen sowie den Besuchern unvergesslich schöne Tage in Krieglach!

Melanie Felix

Wir sind sehr glücklich und stolz darauf, dass wir nun das dritte Mal an einer OEC teilnehmen dürfen. Julie ist eine kluge und sehr sensible Hündin. Mit ihr zu arbeiten macht mir immer Spaß. Sie hat immer ihre eigenen guten Ideen und bring viel von ihrem Charakter in unsere Tänze. Wir sind hier um Spaß zu haben.

Kim Hege

Darf ich vorstellen?
Lou, Terrier-Mix aus dem Tierheim, 6 Jahre alt und für mich (Kim) der absolut wunderbarste beste Freund der Welt!
:)
<3

Zusammen gehören wir dieses Jahr zur Freestyle-Mannschaft.

Wir freuen uns wahnsinnig, diese großartige Chance zu haben und mit so einem fantastischen, wahnsinnig talentierten Team nach Österreich fahren zu dürfen! Davon hätten wir uns nie träumen gewagt.
Mein Kleiner hat es nämlich nicht immer so einfach mit mir, denn wir sind beide zwei ziemliche Chaoten.
Aber Lou verzeiht mir alles und tanzt sich trotz jeder Unsicherheit meinerseits immer voller Freude die Seele aus dem Leib
;-)
<3
.

Seit ungefähr 4 Jahren lieben wir das Tricksen, die Musik und das Tanzen. Es macht uns glücklich und motiviert uns jeden Tag. Wenn wir nicht gerade clickernd, tricksend oder tanzend anzutreffend sind, muss man uns bei unseren Pferden suchen. Die sind unsere andere große Leidenschaft.

Wir freuen uns wahnsinnig auf eine aufregende Zeit mit den anderen, voller Erfahrungen und Spaß!

Lou ist einfach großartig und ich freue mich, dass er das im September so vielen Menschen zeigen darf

Cora Czermak (Reservestarterin)

Ich nehme an Dogdance Turnieren teil seit ich zehn Jahre alt bin. Mittlerweile bin ich 21 Jahre alt und habe vier Hunde unterschiedlicher Rassen. Neben dem arbeiten mit meinen Hunden studiere ich Psychology.

Mein vier Jahre alter Papillion Rüde „Steps“ ist der jüngste aus meinem Rudel und wir starten erst seit heuer in der höchstmöglichen Klasse in Deutschland. Deswegen bin ich besonders stolz es in das OEC Team geschafft zu haben!

Niederlande

Wies Koelewijn (Teamleiterin)

Grietje Wagenaar

Ich lebe in Burgum mit meinem Mann, meinen zwei Kindern ( ein Mädchen und ein Junge) und sechs Hunden, ein Shi Tzu, ein Papillon und vier Border Collies. Mit Floris starte ich in Freestyle, er ist ein hochmotivierter Hund und ein großer Schatz. Mit ihm zu arbeiten macht mich glücklich.

Ich wünsche allen eine schöne Zeit während der OEC 2016, genießt jede Sekunde so gut wie möglich.

 

Aniek Oerlemans

Hallo ihr, Ich bin Aniek Oerlemans aus den Niederlanden. Ich liebe es  mit meinem Border Collie Breezz zu arbeiten, sie ist so intelligent. Ich fühle mich geehrt ein Teil des Niederländischen Freestyle Teams zu sein. Ich freue mich sehr euch alle zu sehen.

Brigitte Van Gestel

Es ist mir eine große Ehre die Niederlande wieder vertreten zu dürfen. Dieses Jahr werden mein Border Collie A’Mayzie und ich Teil des Niederländischen Freestye Teams sein. Alles was wir gemeinsam machen macht viel Spaß, somit freue ich mich sehr euch alle auf der OEC 2016 zu sehen!

Bregtje Hut

Hi, Ich bin Bregtje Hut. Ich tanze mit Troy schon seit einigen Jahren und das ist nun ein großer Erfolg. Er ist der perfekte Tanzpartner. Ich liebe ihn so sehr! Ich freue mich euch alle zu sehen!

Janny Dorst (Reservestarterin)

Hi, ich bin Janny Dorst. Ich liebe es mit Dana zu arbeiten weil sie so ein lieber, motivierter Hund ist. Wir lieben es gemeinsam zu tanzen und seit ich in Pension bin haben wir alle Zeit der Welt für uns zwei!

Belgien

Luc Daems (Teamleiter)

Elke Boxoen

2007 entdeckte ich Dogdance, heute 9 Jahre später  ist es meine größte Leidenschaft!

Wir haben das dritte Mal die Ehre an der OEC zu tanzen. Jessy startet auch an den FCI Obedience.

Meine Musik habe ich gewählt weil ich als Kind begeistert von dem Film E.T. war, die Freundschaft zwischen zwei verschiedenen Kreaturen ist magisch.

Herlinde Jans

Ich liebe meine Hunde und das Tanzen, es ist die Ideale Disziplin um gemeinsam Spaß zu haben. Eng mit meinen Hunden auf eine positive Art zu arbeiten macht mich sehr glücklich.

Wir starteten an der WM in Helsinki und letztes Jahr an der Crufts. Dort konnten wir die Emotionen wecken und bekamen die Bewunderung des Publikums, das war meinen beste HTM und Freestyle Erfahrung. Mit vier Jahren hat Kiki schon viele  Podiumsplätz in Belgien und auch international gemacht. Die ganze Welt steht für Dogdancer offen. Sie istein wunderbarer und süßer Hund mit hoher Arbeitsmoral. Sie ist für  mich nicht nur schün sondern auch intellegent. Wir hoffen viel Spaß beim gemeinsamen Tanzen zu haben. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und sportlichkeit.

Die Musik habe ich wegen des Rhythmus und des Temperaments ausgesucht und sie erzählt eine Geschichte in 4 Minuten: Wenn du für etwas arbeitest, wirst du Ergebnisse haben.

Kristine Goossens

2004 begannen wir Freestyle zu trainieren und wir haben die Entwicklung des Sportes in den letzten Jahren mitbekommen. Wir haben acht Hunde (sieben Havaneser und einen Cockerspaniel) mit denen wir in Freestyle starten aber Dalia ist ein besonderer hund der schon viele gute Ergebnisse erreicht hat.

Mit unsern Hunden zu arbeiten und neue Choreographien zu erstellen ist ein großer Teil unseres Lebens und wir lieben es!

Die OEC ist das erste Internationale Freestyle Turnier für uns und wir sind stolz darauf Teil des Belgischen Teams zu sein und freuen uns auf diese neue Erfahrung.

Meine Mama Linda Van den Broecke und ich begannen am ersten März 2004 mit Dogdance mit unseren drei Jahre alten Maltesern. Wir waren schnell von dieser wundervollen Hundesportart begeistert. Inzwischen haben wir allen unseren Hunden (ein Malteser, ein Cocker Spaniel und 23 Havansern) die Basics von Freestyle beigebracht und mit den meisten starten wir an Turnieren oder machen bei Shows mit. Acht von ihnen tanzen in der Höchsten Klasse mit.

In den 12 Jahren in denen wir nun schon Freestyle machen haben wir über 80 Choreographien entwickelt.

Als wir Dalia in unsere Familie willkommen hießen (sie ist in Ungarn geboren) bemerkten wir das sie ein besonderer Hund ist. Sie ist auch Mutter von fünf tollen Welpen (geboren 2012). Mit Dalia haben wir sehr gute Ergebnisse in der Besten Freestyle Klasse eingefahren. Wir sind sehr stolz auf diesen einzigartigen Havaneser. Neben Dogdance trainieren wir auch Agility und Obedience mit manchen von unseren Hunden.

Über meine Musik:

„Carneval de Paris“ ist ein Song des englischen elektro Musik Trios Dario G. Das Lied wurde für den FIFA World Cup 1998 in Frankreich aufgenommen. Das Musik Video zeigt Kinder die Farben der teilnehmenden Nationen aufmalen.

Meine  unvergesslichste Freestyle Erfahrung:

2009 wurde Dalia für den Hundesport Award in Belgien nominiert und wurde dritte von 21 Hunden.

Wir gewannen 2011 den Hunde Trommel (Video) Wettbewerb von Silvia Trkman von LoLaBuLand inddem unser Havaneser Trommeln spielt.

Wir nahmen an „La France a un incroyable talent“ und an „Belgium´s got talent“ 2013 teil. Meine Mama und ich nahmen mit 4 Havanesern, darunter auch Dalia teil, und tanzten zum Bongo Song vom Safari Duo. Das war eine wundervolle Erfahrung.

Die Tatsache, dass unser Havaneser Dalia als Teil des Belgischen Teams gewählt wurde macht uns sehr stolz und ist eine tolle Bestätigung für die viele Arbeit die wir in das Training der Hunde und das Zusammenstellen toller Choreographien  gesteckt haben. Es ist nicht einfach mit einem Havaneser zu arbeiten aber wir haben sehr viel Spaß!

Linda Keymis

Gwen und ich begannen unsere Kariere IN BELGIEN MIT Obedience. Wir erreichten das Höchste Level und wurden für die Belgischen Meisterschaften ausgewählt.

Gwen ist ein Allrounder, d.h. sie startet sowohl in Freestyle als auch in HTM.

Ich entdeckte Dogdance vor fünf Jahren mit meinem Welsh Corgi. Nach 20 Jahren Obedience suchte Ich eine neue Hundesportart und da war dann Dogdance! Mit meinem Welsh Corgi eerreichte ich die höchste Klasse. Dann kam Gwen! Wir nahmen an zahlreichen Turnieren in den Niederlanden und in Frankreich teil. Als ich das erste Mal in den Ring kam realisierte ich, dass das, das war was ich immer wollte: Mein Hund und ich haben Spaß ohne jeden Druck! Mit Gwen ist es wie im Himmel zu sein,neue Tricks zu lernen, die richtige Musik zu suchen und eine tolle Choreographie zu erstellen. Wir sind nun beide glücklich und das ist das was für mich zählt!

Mein größter Moment war ihr zweiter Platz als Allrounder (Freestyle und HTM gemeinsam) und als Freestyler an den Belgien Open 2015.

Arlette Cloes (Reservestarterin)

Arlette tanzt mit Ginger in HTM und ist die Reservestarterin für Freestyle.

Dänemark

Johanna Allanach (Teamleiterin)

Soda startet meistens in Freestyle. Sie war sechs Mal an den Nordischen Meisterschaften, sechs mal im Finale und ihr bestes Ergebnis war Bronze. Soda war die erste Schwedische Freestyle Meisterin und die erste Nordische Freestyle Meisterin. Soda ist auch Dänische und Nordische Meisterin – und ein Rally Champion. Soda hat auch in HTM teilgenommen und dort zwei Mal eine Urkunde bekommen. Sie hat außerdem an der Crufts in den Jahren 2010, 2012 und 2014 teilgenommen.

Lone Bach

Mein Name ist Lone und ich tanze mit meinem fünf Jahre alten Cavalier King Charles Spaniel Puma. Wir machen diesen Sport seit knapp drei Jahren und wir lieben es. Wir haben sehr viel Energie wenn wir trainieren. Wir freuen uns sehr auf die wunderbare Erfahrung an der OEC teilnehmen zu dürfen.

Camilla Kikkenborg

Cassi ist mein erster Hund und ist nun seit fünf Jahren mein bester Freund. Wir begannn mit Dogdance vor zwei Jahren und das ist der Beste Sport den wir je gemacht haben. Das Beste daran ist das wir jenen Dinge machen können die wir wollen und nur diese. Wir starten auch in Obedience und Rally – Obedience.

Zuhause hat Cassi eine klare Regel: sie ist die Prinzessin (Sie möchte keine Königin sei weil das bedeuten würde das sie wachsen muss) und sie besteht darauf so behandelt zu werden.

Unsere Choreographie basiert auf dem Musical Annie, ein Waisenmädchen.

Eine Sache liebt Cassie am meisten,und zwar den Applaus am Ende des Tanzes.

Jette Haastrup

Addi ist ein elfeinhalb Jahre alter drahthaariger Dachshund. Wir machen HTM und Freestyle seit sieben Jahren. In HTM haben wir Klasse 3 erreicht und sein Dänischer und Schwedischer Meister in Freestyle. Das ist das elfte Mal das wir im Dänischen Freestyle Team sind.

Mette Andreassen (Reservestarterin)

O´Malley wird trainiert seit er acht Wochen alt ist und machte Obedience, Rally – Obedience und Agility für viele Jahre. Er genießt jedes Training das wir gemeinsam machen. Die letzten drei Jahre haben wir den wundervollen Sport Dogdance genossen. O´Malley ist zehn Jahre alt.

Schottland

Weil unsere Hunde an Zwingerhusten erkrankt sind können wir leider nicht an der OEC teilnehmen.

Slowakei

Nikola Detariova

Monika Olsovska

Lucia Piatnicova

Adriana Tomekova

Tschechien

Irena Istvankova (Teamleiterin)

Layla ist seit sechs Jahren bei mir und ich wünschte sie bleibe ewig bei mir. Wir genießen alle möglichen Aktivitäten zusammen und bekommen niemals genug. Wir sind Seelenverwandte, das ist sicher.

Vanda Gregorova

2004 begannen ich mit Dogdance, jetzt habe ich vier Hunde, drei Chihuahuas und einen Australian Shepherd namens Brandy, mit denen ich trainiere.

Pavla Kamradova

Katerina Veinlich

Österreich

Tanja Weinmesser (Teamleiterin)

Lisa Schaden

Maili und ich sind ein Freestyle Team seit ich mich in sie verliebt habe als ich das erste Foto von ihr sah, als sie einen Tag alt war. Ihr Züchter sagte mir, sie ist die perfekte, kleine, schwarz-weiße „Dancingqueen“ die ich suche. Nur ein kleiner Scherz! ;-)

Ich genieße es mit ihr zu arbeiten, ihr neue Tricks zu zeigen und ihr zu zusehen wie sie ihr bestes gibt. Sie ist erst drei Jahre alt, also wird sie eine der jüngsten Teilnehmer an der OEC sein. Ich bin mir sicher wir werden viel Spaß während unseres Tanzes haben, unser bestes geben und wir werden diese Chance nutzen um all die tollen Freestyle und Heelwork Teams die ich schon auf Videos gesehen habe zu treffen.

Ich bin sehr stolz ein Teil des Österreichischen Freestyle Teams zu sein. Maili und ich freuen uns schon auf diese Erfahrung und wünschen allen Teilnehmern und Zuschauern eine tolle Zeit und viel Spaß.

Pernilla Sonnleitner

Mein Hund Sido (3 Jahre) und ich, Pernilla (17 Jahre alt) machen seit 2,5 Jahren Dogdance. Sido erkennt man durch seinen Tupfen über der Nase. Neben der Schule probieren wir gerne andere Hundesportarten aus.

Ilona Szednyj

Ich kam zu Dogdance als „Antijagd“ Training für meinen Hund. Bald entdeckte ich auch die vielen Möglichkeiten um Unterordnung interessanter, abwechslungsreicher und spaßvoller zu gestalten. Für mich ist und bleibt Dogdance eine tolle Freizeitbeschäftigung, die Spaß machen soll!

Christiane Eisl


Mila ist mein absoluter Traumhund, wir machen seit 3 Jahren Dogdance und es
macht rießen Spaß mit ihr zu arbeiten, egal in welcher Sportart.
Wir wohnen im schönen Salzkammergut, jede Menge Seen und Berge, was ein
Traum ist für mich und Mila. In unserer Freizeit sind wir viel in der Natur
unterwegs, aber Milas größte Leidenschaft ist das Ball spielen, ein kleiner
Ball-Junki:-)

Schweden

Eklund Kerstin (Teamleiterin)

Miles ist ein zehn Jahre alter Golden Retriver Rüde. Das ist unser erstes Mal an der OEC, wir fühlen uns geehrt und sind sehr aufgeregt davor teilnehmen zu dürfen. Miles wurde 2004 Nordischer Meister an den nordischen Freestyle Meisterschaften, als wir 2014 teilnahmen erreichten wir Platz 3.

Frida Binette

Mein Hund Itchi ist sieben Jahre alt und ein kurzhaariger Pyrenäenschäferhund. Letztes Jahr wurde sie Schwedische Meisterin in Freestyle. Heuer sind wir das erste Mal im Schwedischen Team.

Nina Roegner

Ich bin seit 30 Jahren professionelle Hundetrainerin, machte bei einem Hundetheater  in Schweden mit und erfand die App „Better Dog Academy“. Moster ist ein Obedience-Freestyle und Ausstellungsmeister. Sie macht jedes Jahr beim Schwedischen Hundetheater mit seit sie sechs Monate alt ist und sie ist auch ein Zertifizierter Master Dog, was das höchste Level bei „Better Dog Academy“ ist.

Lizette Olausson

Ich arbeite nachts als Krankenschwester und tagsüber als professionelle Hundetrainerin. Gaston ist ein fünf Jahre alter Border Collie, der jedes Training liebt. Freestyle, Obedience und Fährte sind seine Favoriten.

Die Musik „Ma Baker“ von Bonney M und die unsere Choreographie beruht auf einem Gangster Thema. Ma Baker war der Anführer einer Kriminellen Bande welche raubte, kidnappte und Leute umbrachte. 1935 wurden Ma Baker und ihre Söhne während einem Schusswechsel mit dem FBI getötet.

 

Frida Setherberg (Reservestarterin)

Russland

Polina Ilina (Teamleiterin)

Hardi hat einen spaßigen und lustigen Charakter von einer Fee. Das ist der Grund warum wir uns entschlossen haben, einen Geschichte zu machen. Hardi ist ein kleiner, süßer, unartiger Hund. Dieser Hund hat viel Positives und viel Bewegung in mein Leben gebracht. Wir machen nun seit sechs Jahren Dogdance. Unsere Charakter von der Neujahrsfee, dem Kabarett und Barbiepuppen waren unvergesslich und aufregend.

Irina Efriemova

Eine Geschichte, wie langweilig Schmetterlinge sein können…

Unkas schaut wie ein kleiner, empfindlicher Hund aus, aber in Wirklichkeit ist er absolut furchtlos und ein bisschen Verrückt. Er ist verrückt nach tanzen. Während dem tanzen zeigt er sein feuriges Temperament. Es ist herausfordernd aber sehr interessant mit ihm zu arbeiten.

Luidmila Eiboghina

Wir tanzen den Schwanensee. Die zwei Schwäne sind sehr unterschiedlich, der eine schwarz, der andere weiß und trotzdem sind sie zusammen sehr gut. Wir wollen, dass dieser Schwanensong lange anhält und am besten nicht aufhört.

Das Erste Mal sahen wir Nika als sie Sieben war und seit damals wohnt sie bei uns und wir begannen mit Dogdance. Nika ist ein sehr positiver, aktiver und glücklicher Hund. Sie erinnert mich an mich selbst, wir sind untrennbar. Nika gibt mir jede Menge positiver Emotionen und unvergessliche sportliche Erfolge. Ich hoffe, dass wir noch viele davon in der Zukunft haben.

Galina Choghovadzie

Roy und ich tanzen zur Musik aus dem Film "Jagdunfall." In dieser Zusammensetzung habe ich versucht zu zeigen, wie vergänglich das Leben ist und wie wichtig es ist, dass es Liebe und Zärtlichkeit gibt.

Elena Harahursah (Reservestarterin)

Das alte Volksmärchen von Iwan Zarewitsch, der auf der Suche nach seiner Bestimmung war, und schließlich eine wunderbare Prinzessin traf.

Seitenaufrufe: 1603   Gesamtaufrufe: 291828